ACCESS Music Conference for Africa

Mit der Veranstaltung ACCES Music Conference for Africa hat die Plattform "Music in Africa" eine Event für die Profis und Fachleute der Musik in Afrika ins Leben gerufen. Jährlich werden die Industry Players der Welt eingeladen, sich in einem afrikanischen Land zur ACCES Konfernez zu treffen. Den Beginn machte die Veranstaltung in Dakar Senegal.

Das Event wurde von der Plattform "Music in Africa" organisiert. Hier das offizielle Video der Veranstalter:

Musiker, Artisten, Verleger, Produzenten, Journalisten aus aller Welt, die ein Interesse an afrikanischer Musik haben, waren eingeladen sich im Rahmen von Konferenzen und Musikveranstaltungen zum Netzwerkenzu treffen. Die Veranstaltung war für die Teilnehmer kostenlos.

Hochkarätige Speaker, wirkliche Entscheidungsträger, spannende Diskussionspanels und erstklassige Acts machten ACCES zu einer äusserst hochwertigen Veranstaltunge. Internationale Fachbesucher waren aus 50 Ländern u.a. afrikanischen Staaten,  Europa und USA angereist, um im Rahmen dieses Events in direkten Kontakt mit den afrikanischen Künstlern und Prodzenten zu treten.

Der berümhte senegalesische Sänger Baba Maal hielt die Eroeffnungsrede. Er machte deutlich, das es nicht leicht ist, in Afrika den Beruf des Künstlers zu wählen. Bamba Mall berichtete, daß sein eigener Vater erst einmal nicht begeistert davon war,  dasß sein Sohn die Musikerlaufbahn einschlagen wollte. Erst als er als Sänger gutes Geld verdiente, durfte er den Beruf als Lehrer an den Nagel hägen. Seine ermutigenden Worte bestärkten die Jugend in Afrika, die das Thema Kunst und Kultur laengst als Wirtschaftszweig endeckt und fuer sich erobert hat.

Doch es ist nicht nur die Kreativität des Künstlers alleine die fuer Erfolge entscheident sind. Es wird ein ganzes Netzwerk benötigt. Informationstechnologie, Zugang zu den internationalen Märkten, digitale Vermarktung, Wahrung des Rechtes am geistigen Eigentum, die Rechteverwaltung durch nationale Organisationen, ...  und vieles mehr waren heiss diskutierte Themen. Senegal und insbesondere Dakar bieten fuer Künstler bereits jetzt eine gut entwickelte Infrastruktur.

Musikindustrie im Senegal

Künstler wie Youssou Ndour und Awadi sowie Amadou Fall Ba (Organisator) haben dazu erheblich beigetragen. Auch das Goethe-Institut und das Institut Francais haben viel für die Entwicklung der Künstler getan. Aber auch die Regieurng Senegals hat Kunst und Kultur immer zu schätzen gewusst. Das begann in der Zeit des legendaeren Praesidenten Senghor und wird heute durch die Regierung Macky Sall fortgesetzt.

ACCES 2018

Die Veranstaltung ACCES wird jedes Jahr in einem anderen Land stattfinden. In 2018 ist Nairobi der Veranstaltungsort. Vom 15 - 27 November 2018 werden dort die Fachleute und Key Players Gelegenheit haben Ihre Netzwerke zu erweitern, sich auszutauschen und neue Talente kennen zu lernen. Hier kann man sich anmelden. 

 

Fotos der Redaktion "Westafrika Magazin" vom Event ACCESS Music in Africa Dakar

 2017 Access Music in Africa Dakar